Welche Hauttypen gibt es?



Nicht jede Haut ist gleich. Daher ist unsere Haut in unterschiedliche Hauttypen aufzuteilen. Bei den verschiedenen Hauttypen sprechen wir von der normalen Haut, der Mischhaut, der trockenen Haut, der fettigen Haut, der empfindlichen, der reifen und der unreinen Haut. Die einzelnen Hauttypen werden durch innere und externe Faktoren beeinflusst. Hierbei können sowohl Krankheiten, hormonelle Veränderungen, Veranlagung, Umwelt, Ernährung, Wetter und die Hautpflege eine entscheidende Rolle spielen.

Normale Haut

Die normale Haut hat keinerlei nennenswerte Auffälligkeitsmerkmal aufzuweisen. Die normale Haut ist nicht glänzend und spannt nicht. Sie ist in der Regel glatt, geschmeidig und gut durchblutet.

Mischhaut

Die Mischhaut zeichnet sich durch glänzende Partien im Bereich der T-Zone, also im Stirn- Nasen und Kinnbereich. Die restlichen Hautpartien im Bereich der Wangen und der Augen sind bei der Mischhaut sind meist trocken und können sogar ein leichtes Spannungsgefühl aufweisen.

Trockene Haut

Die trockene Haut ist vor allem durch ein Spannungs- oder Juckgefühl geprägt. Trockene Haut ist häufig rau und leicht schuppig und kann kleine Risse aufweisen. Trockene Haut reagiert stark auf extreme Witterungseinflüsse wie Kälte oder starke Sonneneinwirkung.

Fettige Haut

Die fettige Haut hat die Eigenschaft, dass das gesamte Gesichtsfeld mit einer glänzenden Schicht versehen ist. Die fettige Haut ist in der Regel sehr großporig und wirkt schlecht durchblutet. Besonders junge Menschen sind von fettiger Haut betroffen, da aufgrund hormoneller Einwirkungen die Talgproduktion sehr stark angeregt ist.

Empfindliche Haut

Eine empfindliche Haut reagiert besonders auf Einwirkungen der Umwelt wie Kälte, Sonne, Verunreinigungen, chemische Substanzen oder Nahrungsmittel mit Rötungen, Pustel oder Reizungen. In extremen Fällen zeigen sich bei empfindlicher Haut erweiterte Äderchen als Reaktion gewisse Reize.

Reife Haut

Auch unsere Haut ist leider nicht vor den Einwirkungen des Alters gefeit. Bei der reifen Haut nimmt im Laufe der Jahre die Produktion der Talgdrüsen ab. Dadurch neigt die reife Haut stärker zum Austrocknen und zur altersbedingten Faltenbildung. Reife Haut zeigt sich auch durch die vermehrt auftretenden Altersflecken. Darüber hinaus ist reife Haut dünner und auch matter.

Unreine Haut

Eine unreine Haut zeigt sich durch Hautunreinheiten, die durch verstopfte Hautporen entstanden sind. Im extremen Fall können bei einer unreinen Haut die Hautunreinheiten auch entzünden, wenn Bakterien in die verstopften Hautporen eindringen.



Copyright © 2019 mitesserentfernen.com / Impressum
Mitesser entfernen Mitesser auf der Nase Mitesser loswerden Mitesser bekämpfen Mitesser Hausmittel Entstehung Pickel Pickel unter der Haut Hausmittel gegen Pickel Pickel am Rücken Akneformen Mallorca Akne Hauttypen Fettige Haut Empfindliche Haut Unreine Haut Trockene Haut Mischhaut