Mitesser bekämpfen - wir vorgehen?



Unsere Haut besteht aus vielen Poren, die mit feinen Härchen versehen sind. Die Talgdrüsen befinden sich unter diesen feinen Haaren. Der Haarkanal dient zum Abtransport von Talg und der abgestorbenen Hautzellen zur äußeren Haut. In der Regel dient dieser Fettfilm dazu, dass unsere Haut nicht austrocknet und vor Umwelt- und Witterungseinflüssen geschützt wird. Durch eine Blockade im Haarkanal, die möglicherweise durch eine erhöhte Talgproduktion entstehen kann, kann eine Verstopfung entstehen. Ein sogenannter Mitesser, auch weißer Komedo genannt, entsteht. Sammeln sich der angestaute Talg und die abgestorbenen Hautzellen über einen gewissen Zeitraum, bricht der geschlossene Mitesser auf und der schwarze Komedo entsteht durch die Reaktion der Hautpigmente auf den Sauerstoff.

Hautunreinheiten in Form von weißen oder schwarzen Mitessern sind nicht nur eine Erscheinungsform in der Pubertät sondern können sich bis hin zum Erwachsenenalter hartnäckig halten. Daher suchen die Betroffenen nach wirkungsvollen Methoden, ihre Mitesser bekämpfen zu können.

Nicht nur aus optischen oder kosmetischen Gründen wollen die meisten ihre Mitesser bekämpfen, da sich aus Mitessern schnell ein Pickel entwickeln kann, wenn sich das Gemisch aus angestautem Talg und Hautzellen entzündet.

Der erste Ansatz, Mitesser zu bekämpfen beginnt mit einer richtigen und gezielten Hautpflege. Dadurch kann schon ein wichtiger Grundstein gelegt sein um die Bildung von Mitessern zu verhindern. Die Reinigung der Gesichtshaut sollte regelmäßig morgens und abends mit einem milden Reinigungsmittel durchgeführt werden. Reinigungsmittel, die einen zu hohen Seifenanteil haben, können die Haut nur noch zu einer vermehrten Talgproduktion anregen. Weiterhin sollten speziell auf die Haut abgestimmte Pflegeprodukte mit speziellen Wirkstoffen verwendet werden. Nach der Reinigung sollte stets ein sauberes Handtuch verwendet werden.

Keinesfalls sollte bei Mitesser entfernen auf eigene Faust die Haut angekratzt werden oder gar die Mitesser selbst ausgedrückt werden. Wollen Sie so Ihre Mitesser entfernen, laufen Sie Gefahr, dass durch die unsachgemäße Handhabung üble Entzündungen und Reizungen entstehen können. Viele dieser Entzündungen führen auch zu einer Bildung von Narben und zu einer ungleichmäßigen Hautoberfläche.

Hier sollten Sie sich auf jeden Fall in die Hände eines Dermatologen oder einer fachlich geschulten Kosmetikerin begeben, um sachgerecht die Mitesser entfernen zu lassen. Darüber hinaus gibt es im Fachhandel zahlreiche Produkte, die lokal angewendet werden können, um Mitesser zu entfernen.

Vermeiden Sie es auch, sich nicht ständig mit Ihren Händen ins Gesicht zu greifen, weil sich gerade an unseren Händen zahlreiche Bakterien befinden.



Copyright © 2014 mitesserentfernen.com / Impressum
Mitesser entfernen Mitesser auf der Nase Mitesser loswerden Mitesser bekämpfen Mitesser Hausmittel Entstehung Pickel Pickel unter der Haut Hausmittel gegen Pickel Pickel am Rücken Akneformen Mallorca Akne Hauttypen Fettige Haut Empfindliche Haut Unreine Haut Trockene Haut Mischhaut